Warum wir tun, was wir tun

Vortrag von Finanzberater Percy Grüterich

Beeinflussung unserer Entscheidungen

In unserer schnelllebigen Zeit sind wir stark beeinflusst von äußeren Informationen und Meinungen. Die Macht der Medien ist groß und Zeitungen müssen gekauft werden. Also locken Sie mit reißerischen, plakativen Überschriften. Im Internet kann jeder, alles einstellen und seine Meinung verbreiten.

Die persönlichen Entscheidungen werden dazu noch durch das menschliche Verlangen nach höherem Ertrag, mehr Geld und dem „sechser im Lotto“ getrieben. Und wenn dann der Nachbar, Vereinskollege oder nahestehende Verwandte noch einen „Tipp“ gibt was für Ihn gut gelaufen ist, ist die Entscheidung getroffen. Immer mehr geht der Wille verloren sich selbst zu informieren, Infos zu hinterfragen.

Beratung und Unterstützung bei wichtigen Entscheidungen

Im Versicherungs- und Finanzmarkt muss und kann heute klar unterschieden werden, wenn Sie vor sich haben. Die gesetzlichen Regelungen sind da und lassen es zu. Es gilt zu unterscheiden ob ich als Kunde einen „Produktverkäufer“ oder einen „Berater“ vor mir habe.

Daraufhin sollte geprüft werden, welche Einstellung mein „gegenüber“ hat.  Dies wäre für beide Seiten hilfreich. Für den Kunden, weil er erkennt wie sein möglicher zukünftiger Berater „tickt“, wie er denkt, mit was er arbeitet- also was er für gut und weniger gut empfindet. Daraus schließt er seine Empfehlungen.

Für den Berater, weil er eine spätere Produktlösung (die dann nur noch Mittel zum Zweck ist) nur darauf aufbauen kann, was der Kunde will, was Ihm wirklich wichtig ist, wovor er bedenken hat, was Ihn treibt. Das beeinflusst das Ergebnis der Beratung.

Spätere Empfehlungen eines Beraters sollten auf die „weichen Fakten“ und Vorgaben des Kunden abzielen und dazu müssen diese erarbeitet werden.

Zeit für Gespräche, Informationslieferung der Vor- und Nachteile und wie die einzelnen Bausteine zusammenpassen, sind enorm wichtig für die Entscheidung die ein Mensch für seine Zukunft trifft.